Über Uns

thay phap nhat (9)

Wir sind eine Gemeinschaft (Sangha) von Mönchen, Nonnen und Laienpraktizierenden, die in Finsterwalde und Umgebung leben. Im Jahr 2017 haben wir begonnen, ein Nonnenkloster im Ortsteil Pechhütte in Finsterwalde aufzubauen, um dort unsere Meditations- und Achtsamkeitspraxis miteinander zu teilen. Unser Lehrer Thay Phap Nhat wohnt ebenfalls im Kloster und leitet zahlreiche unserer Veranstaltungen. Wir wünschen uns, dass das Meditationszentrum zu einem Ort des Friedens, der Harmonie und der Stille wird, eine Insel, die Menschen aller soziokulturellen Hintergründe und Glaubensrichtungen aufsuchen können, um zu sich selber zurückzukehren und ihr Leben im gegenwärtigen Moment zu genießen. Die Gemeinschaft der Praktizierenden unterstützt uns dabei, uns daran zu erinnern, was für uns selber im Leben wirklich wichtig ist.

Thay Phap Nhat wurde im Jahr 1984 in Vietnam geboren. Früh in seinem Leben kam er mit dem Tod in Berührung und begann daraufhin im Alter von 12 Jahren, Meditation zu praktizieren. Er suchte nach Antworten auf seine Fragen an das Leben und lernte bei verschiedenen Meistern. Im Jahr 2005 wurde er von dem Zen-Meister Thich Nhat Hanh zum Mönch ordiniert. 2013 wurde er zum Dharma-Lehrer ernannt und hat seitdem zahlreiche Seminare im Europäischen Institut für Angewandten Buddhismus (EIAB) geleitet. Darüber hinaus ist er an verschiedene Orte in Deutschland, den Niederlanden, Tschechien, Frankreich und Vietnam gereist um dort das Dharma zu lehren. Im Januar 2017 ließ er sich in Pechhütte in Finsterwalde nieder und gründete dort das Meditationszentrum „Dharma-Lichtung“. Er liebt die Meditation und die Stille und ist Autor mehrerer Bücher zum Dharma, vor allem aber in Form von Poesie. Er lebt gerne spontan und betrachtet das Leben als ein Abenteuer, das niemals vorhersehbar ist, frisch und neu in jedem Moment.

_L5A0085c

Sr. Tinh Hanh wurde im Jahr 1991 in Hamburg geboren. Sie ist zunächst ihrer Leidenschaft zur Musik gefolgt und studierte Klavier an der Musikhochschule in Weimar. Anschließend absolvierte sie ein Lehramtsstudium in Hamburg. Im Jahr 2011 reiste sie zum ersten Mal zum Meditationszentrum Plum Village in Frankreich, um die Kunst des achtsamen Lebens zu erlernen. Seither hat sie die Freude an der Meditation gepackt. Nach zahlreichen Aufenthalten im EIAB beschloss sie im Jahr 2017, selbst den Weg des monastischen Lebens einzuschlagen und lebt seither in der Dharma-Lichtung. Im Januar 2019 wurde sie von Thay Phap Nhat zur Novizin ordiniert.